Letzte Vorbereitungen für die FLEUTH SAILING Flottille nach Fethiye

Vorbereitung Fleuth Flottille Fethiye

Morgen früh um 5:40 Uhr hebt endlich der Flieger in Richtung Fethiye (Türkei) ab. Für 1 Woche sticht die Segelschule Fleuth wie in jedem Frühjahr in See. Diesmal mit 4 Schiffen, die im Flottillenverband schöne Buchten und Strände sowie anspruchsvolle Segeletappen suchen.   Der führt uns zuerst nach Dalaman und von dort aus geht es mit organisiertem Shuttle in die Marina von Fethiye. Soeben bin ich mit allen Vorbereitungen fertig geworden und kann euch hier im Blog noch eben teil haben lassen.

 

Die Reiseinformationen Fleuth Flottille Fethiye
Wie immer hat uns Andreas Fleuth bei einem Vortreffen schon einmal mit den wichtigsten Reiseinformationen versorgt. Ich weis also, dass ich in ca. 6,5 h am Flughafen hier in Düsseldorf sein muss. Nicht so ganz meine Zeit, aber nachdem ich im letzten Jahr den Wecker ignoriert und beinah für den Ausfall der Flottille gesorgt hätte, stehen heute 3 Wecker bereit. Das passiert mir sicher nicht noch einmal.

 

Neben dem Wecker, gehört auch die vorherige Anmeldung der eigenen Rettungsweste auf die Vorbereitungsliste. Das geht meist per Anruf bei der Airline ganz unkompliziert und hat so auch bei Condor prima geklappt.  Der Flug in die Türkei dauert dann ca. dreieinhalb Stunden und wir landen in Dalaman zwischen 10:25 und 11:05 Uhr. (Die Zeitverschiebung in die Türkei beträgt +1h.) . Fast schon ungewohnt ist dann noch die Tatsache, dass in der Türkei nicht der Euro als Zahlungsmittel gilt, sondern die Türkische Lira (TRY).  1 Euro sind ca. 2,35 Lira und es lohnt sich ehrlich nicht, hier vor Ort schon Geld umzutauschen. Der Wechselkurs ist vor Ort um einiges günstiger als hier in Deutschland. Und direkt am Flughafen finden sich  Wechselstuben oder Geldautomaten. Maestro-Karte oder Kreditkarte sind hier üblich.


Da wir recht früh vor Ort sind, können wir unser Gepäck in der Charterbasis deponieren und dann für ein leckeres Frühstück den Ort Fethiye erkunden. Natürlich hoffen wir, dass wir die Schiffe recht früh bekommen und so vielleicht schon direkt in die erste Bucht starten können.

Die Schiffe der Fleuth Flottille Fethiye:

Fleuth 1

Cyclades 50.5

“Helena”
10 Personen

Cyclades 50.5

Fleuth 2 (Meins :-))

Sun Odyssey 45


„Safina“
7 Personen

Sun Odyssey 45

Fleuth 3

Sun Odyssey 40.3


„Serap“
6 Personen

Sun Odyssey 40,3

Fleuth 4

Cyclades 39.3


„Radja“
6 Personen

Cyclades 39,3

Die Mitsegler auf meinem Schiff kenne ich diesmal alle schon und wir können bereits auf einige Segelabenteuer zurückblicken.  Deshalb freue ich mich ganz besonders und bin sicher dass wir gemeinsam eine großartige Zeit haben werden.  Sehr gute Aussichten also J.

Wetter und Revier Fleuth Flottille Fethiye
Seit einigen Tagen checke ich nun auch täglich die Wetteraussichten auf Windfinder.com und hoffe, dass es vergnüglich warm, aber auch etwas windig wird. Flaute mag ich wirklich überhaupt nicht und so wären mindestens 3 BFT schon ein guter Anfang.  Für die ersten 2 Tage sieht die Vorhersage daher schon einmal prächtig aus. Nord/Nordwestliche Winde mit 3-4 Bft – jetzt muss das nur auch genauso eintreffen J.


Ab Mittwoch soll es dann etwas flauer werden, aber das kann sich bis dahin ja auch noch ändern. Die Sonne scheint jedenfalls die gesamte Woche und auch die Temperatur ist mit 26-30 Grad nahezu perfekt. Also unbedingt Bikini und Sonnencreme auf die Packliste.


Das Revier im Golf von Fethiye bietet neben diversen Traumstränden viele große und kleinere Orte, wie Göcek, Marmaris, etc., die sehr reizvoll sind und einen lebensfrohen orientalischen Eindruck vermitteln. Die Länge unserer Tagesetappen machen wir von Wind und Wetter abhängig, wobei wir einen schönen Mix aus Hafenübernachtungen und Traumbuchten erreichen wollen. An Buchten mangelt es vor Ort wahrlich nicht, allerdings erfordern diese besondere Ankermanöver, da die Küste zumeist sehr steil abfällt und man mit 20 m Ankertiefe schon zufrieden sein muss. Ich freue mich also auf das ein oder andere Landleinen-Manöver und werde bei der Schiffsübernahme auf lange Leinen und lange Ankerketten achten müssen.

Packliste Fleuth Flottille Fethiye

 

Packliste Fleuth Flottille Fethiye

Nach ca. 15 Törns ist das packen des Seesacks längst Routine und doch gibt es je nach Revier und Jahreszeit kleinere Unterschiede. Da es in der Türkei wie oben erwähnt aber recht warm und trocken wird, bleiben Gummistiefel und der dicke Winterschlafsack zu Hause. Es empfiehlt sich aber vorab beim Vercharterer nachzufragen, ob Bettzeug und Handtücher an Bord sind, denn das ist ja nach Anbieter sehr unterschiedlich.

 

Damit auch unerfahrenere Mitsegler nichts vergessen, stellt FLEUTH SAILING jeweils eine grobe Packliste zusammen, siehe PDF "Packliste". Darüber hinaus empfiehlt es sich vorab mit der Crew einige zusätzlich Mitbringsel abzustimmen. In unserem Fall kam beim netten Vortreffen noch folgendes zusammen:


 

Teelichte

2 Espressokannen

Espresso

Milchaufschäumer

Diverse Gewürze

Gefriertüten

12 Volt Ladegerät für Handys

Tischlautsprecher

Diverse Zeitschriften

Spiele

 

Alles wird dann auf die Crewmitglieder verteilt, so dass jeder nur 1-2 Sachen davon im Gepäck unterbringen muss. Natürlich kann man das meiste davon auch vor Ort kaufen, aber es macht wenig Sinn für ein Currygericht immer gleich einen ganzen Becher voll zu kaufen. 

 

Und Achtung: die sonst gern mitgebrachten Taschen- und Schnibbelmesser müssen diesmal Zuhause bleiben, da die Einfuhr in die Türkei sowohl im Reise- als auch Handgepäck nicht gestattet ist. 

 

Ganz persönlich für mich waren dann folgende Dinge wichtig:

 

Bordapotheke

(Schmerz- und Reisetabletten, Verbandsmaterial, Wärmepflaster, Fiebersenker, Halstabletten, Traumeel gegen Blutergüsse und Sekundenkleber)

 

Technik

- IPhone und iPad inkl. Navionics Seekarten. Wichtig, die Karten schon vor der Reise in Deutschland downloaden, sonst wird's im Urlaub teuer

- 2 Ladesticks für's Handy mit je 1,5 Ladungen, wenn mal der Strom ausgeht

- Digitalkamera

- GoPro ActionCam

 

Sicherheit

Eine Rettungsweste + Lifebelt

 

Sonstiges

Schnorchel und Brille

Ohrstöpsel

 

Somit wäre die Reisetasche fertig gepackt und wie durch ein Wunder bin ich sogar innerhalb der 20 KG Grenze geblieben. Hier sollte man wirklich nicht großzügig rechnen, denn selbst wenn die Fluggesellschafft auf dem Hinweg noch ein Auge zu drückt, muss das auf dem Rückweg nicht auch so sein und getragene Wäsche wiegt aufgrund der eingeschlossenen Feuchtigkeit auch immer mehr als frisch Gewaschenes.

 

Ob die Vorbereitung nun so auch gut passt, lasse ich euch im Törnbericht wissen :-).

 

 

Packliste Fleuth Flottille Fethiye
Tasche Packen.13.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    rici (Monday, 24 August 2015 17:30)

    Fethiye im Urlaubsparadies Türkei

    Die Stadt Fethiye liegt in der Türkei und ist wunderschön anzusehen. Man kann hier einmal den Blick von der Meeresbucht auf die Ortschaft werfen, die im Südosten der Meeresbucht liegt ebenso umgekehrt. In vergangener Zeit war es eine Stadt, in jener Gemüse, Chromerzen und Fisch verkauft wurde, um Einkünfte zu erwirken. In diesen Tagen kommen genügend Urlauber in diesen Teil der Türkei und sorgen für genügend Einkommen. Die Stadt hat einen unglaublichen Charme, auch wenn heutzutage jede Menge Hotels und Feriensiedlungen gebaut wurden.
    Der Tourist kann den weißen Strand Öludeniz besuchen, wo man natürlich auch das tiefblaue Wasser benutzen kann. Ob man derbei zum Tauchen will, sich anderen Wassersportarten zuwendet oder schlicht nur den Ausblick genießt, sowie man am Strand liegt. Der Badestrand ist lediglich 14 km von der Stadt fern. Die Bucht ist von Bergen umgeben, der wichtigste Berg ist der Vaterberg (Baba Dagí) der nämlich mit seinen 1969 Metern einfach aus dem Meer herausragt.

    Wer in Fethiye Ferien macht, kann recht viel erleben. Ob man nun den Strand von Calis benutzt, ob man den antiken Stadtkern besucht. Der Urlauber kann die Moschee Eski Cami aufsuchen, ein kleines Museum bestaunen oder andererseits auch ein Hamam besuchen. Alternativ gibt es im Zentrum mehrere Geschäfte, wie Teppichhändler, Juweliere und mehr.
    Man kann auf den Markt, auch Basar genannt, Kleidung, Grünzeug und Obst, Haushaltsartikel und mehr erstehen. Wer mag, kann lykrische Felsengräber aufsuchen oder das Hellistische Theater. Am Hafen gibt es noch viele alte Holzboote und sogar neue Fischerboote, die einen tollen Anblick bieten. Im Hafen bietet sich auch die Möglichkeit, selbst an Touren mit Doppeldecker Booten teilzunehmen und auf diese Weise noch mehr von der Türkei zu erblicken. Wenn Sie noch mehr über Fethiye erfahren wollen, besuchen Sie doch schnell www.fethiyee.de <http://www.fethiyee.de>. An dieser Stelle warten ausreichend Informationen und Bilder auf Sie!

  • #2

    Sascha Böckling (Wednesday, 06 July 2016 10:20)

    Hi Kathrin, pflegst Du deine HOMEPAGE noch weiter?

    Gruß Sascha